Die eindrücke und gefühle die beim benutzen von zylinder der pharaonen auftretten

Als W. P. Kowtun die Gefühle von den Menschen analysiert hat die auf eine oder auf die andere Weise in Kontakt mit Zylinder kamen, hat er festgestellt das es 4 Kategorien an Menschen gibt:

Diejenigen die gar nichts spüren

In der Regel sind es Gesunde ausgeglichene Menschen, meistens Männer. Menschen mit niedriger Sensitivität zählen auch zu dieser Kategorie. Die Wissenschaftliche Experimente haben nachgewiesen dass die Wohltätige Wirkung auch dann vorhanden ist, wenn man es nicht fühlt.

Diejenigen die nur wenig spüren.

Das sind die meisten Befragten. Menschen die zu dieser Kategorie zählen haben die Wärme oder die Kälte gespürt, leichtes Kribbeln, manchmal die Pulserhöhung, selten den Schwindelgefühl.

Diejenigen die vieles spüren.

Zu dieser Kategorie zählen Menschen, die einer Art Ströme oder Wasserfälle aus Energie verspüren die den Körper durch -und umströmen. Einige davon verspüren den drang nach oben zu fliegen. Dabei bekommt man einen Eindruck der Leichtigkeit und die gute Laune.

Diejenigen die mit den Zylindern der Pharaonen auf einer Höheren Ebene kommunizieren.

Es gibt nur wenige davon. Meistens sind es feinfüllige, mediale und sensitive Menschen. Dabei können sie meistens ihre Eindrucke nicht in die Worte fassen. In manchen Fällen treten helle, bunte, augenblickliche Visionen, und in anderen Fällen wird man von einem Gefühl der Ruhe überfüllt. Nachts können ungewöhnliche Träume auftreten.

Praktisch alle Menschen dieser Kategorie sprechen von einer neuen Erfahrung durch die Kommunikation mit Zylindern. Die Art und die Tiefe dieser Erfahrung lässt sich schwer in die Worte fassen. Unter anderem wurde die Hitze in der Mitte der Stirn und am Oberen Punkt des Kopfes empfunden.

Contact Us

Phone number in Saint-Petersburg: +7 (812) 476-95-01

E-mail address: cyl@yandex.ru